DigitalisierungEngagamentsMeinungTrends

Die Vorglühfunktion der Älteren

DNA-Netzwerkgespräch zum Thema „Digitale Transformation“ mit 25 aktiven Teilnehmer*innen

Was für ein interessanter Abend! Darüber waren sich alle einig:

  • die jungen Programmierer aus dem Hochschul-Umfeld, die das digitale Nachbarschaftsprojekt „SoNaTe“ vorstellten,
  • die alten Hasen, die das bereits seit 20 Jahren bestehende – und international von über 16.000 Menschen genutzte – Portal „Seniorentreff“ von Merzhausen aus betreuen,
  • der digitale Basisansatz von „Frag Moritz“ und „Frag Anne“ im „aufLaden“ von Kommunikation & Medien e.V. und
  • die Talente- und Hilfe-App „imachs“ eines grenzüberschreitenden Trios junger Medieninformatiker.

Spannende Projekte mit Gelingenspotential für die ergänzende Kommunikation zwischen Menschen in Nachbarschaften, Quartieren und Regionen.

Grenzen übrigens gab es an diesem von DNA – DIE NEUEN ALTEN angestoßenen Netzwerkgespräch nicht! Weder Alter noch Vorkenntnisse, Status oder Amt spielten eine Rolle, alle konnten ihre Fragen stellen, ihr Anliegen schildern, ihre Freude über die globalisierten Chancen gegen Einsamkeit und ihre Besorgnis über die Ausmaße der Digitalisierung im täglichen Leben äußern. Alle wurden gesehen, gehört, ernstgenommen. So geht Netzwerken auf Augenhöhe und mit Vorfreude auf alles, was so möglich werden könnte!

Die ältere Generation – so ein jüngerer Teilnehmer, habe dabei eine „Vorglühfunktion“, dürfe sich nach vorne wagen und den Jüngeren ehrliche, authentische, echte Räume öffnen – denn: „Der digitale Raum ist voller Unechtheiten“ und „Identität ist das Gegengewicht der Globalisierung.“

Räume sind entscheidend für Begegnung – sei es digital oder analog. Darüber waren sich die Beteiligten einig. Nur so kann zusammenfinden, was zusammenpasst. So lautet denn auch ein vielbeklatschter Wunsch: Austausch leben, Erfahrungen sammeln, Synergien entwickeln. Das Fazit eines Teilnehmers: „Ich halte Beteiligung für den Schlüssel zur erfolgreichen Digitalisierung der Kommunen. Beteiligung verstanden als Kommunikation, Wissenstransfer und Befähigung. Das Setting ist zweitrangig. Das gestern war ein wahrer „Nukleus“ der Beteiligung – auf jeden Fall weiterdenken/-machen. Wenn ich einen Beitrag leisten kann, immer gerne. Ich trage das erst einmal in andere Städte…“

Sigrid Hofmaier, 30. Januar 2019

Ein Gedanke zu „Die Vorglühfunktion der Älteren

  1. Für mich stellten sich im Netzwerk-Gespräch auch interessante und teilweise altbekannte Fragen wieder neu:
    * Wer kann eine sinnvolle Auswahl aus all den www-Angeboten für mich treffen?
    * Wie kann man die Vielfalt sinnvoll vernetzen?
    * Was ermöglicht Identitätsarbeit auf Plattformprofilen gegen meine „hypertextuelle Auflösung“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.