„Was ich im Herzen trage …“

Lebensberatung für ältere Menschen wird fortgesetzt

Drei Jahre intensive Arbeit liegen hinter den Beraterinnen Petra Fieber und Anette Wenger.Gemeinsam realisierten sie in der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familie- und Lebensfragen der Evangelischen Kirche in Freiburg das Projekt „Was ich im Herzen trage …“. 

Ziel war es, ein bedarfsgerechtes und wirksames Beratungsmodell für ältere Menschen und ihre Angehörigen zu erarbeiten. Hierzu führten sie mit 193 Personen Beratungsgespräche mit einer durchschnittlichen Dauer von fast 5 Stunden. Ein Projektbericht, Dkumentation eines Symposions und die Ealuation des Projektes finden sich hier: www.ekiba.de/projekt_was_ich_im_herzen_trage

Auch wenn das Projekt nun beendet und evaluiert ist, das Beratungsangebot für ältere Menschen und deren Angehörige endet damit nicht. Auch zukünftig können sie sich bei Fragen rund um Ängste, Trauer, Konflikten und Einsamkeit, Unsicherheiten und körperliche Einschränkungen an die Beratungsstelle wenden. Im gemeinsamen Beratungsgespräch werden Ermutigung erfahren, Würdigung und Versöhnung. Das Beratungsteam hat Zeit zum Zuhören und für das Gespräch über das, was der oder die Ratsuchende „im Herzen trägt“.

Die Arbeit der Beratungsstelle ist unabhängig von Nationalität und kultureller oder religiöser Zugehörigkeit. Sie unterliegt der Schweigepflicht. Die Beratungskosten orientieren sich an den finanziellen Möglichkeiten der Ratsuchenden. Kontakt: Bernhardstr. 2, 79098 Freiburg, Tel. 0761-3890890, Mail: info[at]beratungsstelle-freiburg[dot]de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.