Der Digitalisierung muss sich auch die ältere Generation stellen

Expertise aus erster Hand von Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Podium im Glashaus“ 

Sie hat am aktuellen 8. Altersbericht im Sprecherrat des Fachausschusses „Alter und Technik“ der Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) unmittelbar mitgewirkt und schreibt aktuell an einem Buch mit dem Titel „Gut vernetzt oder abgehängt“: Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff war bis August 2020 Professorin für Soziale Gerontologie der Katholischen Hochschule Freiburg. Herbert Köpfler hat sie interviewt zum Thema Digitalisierung Älterer: https://youtu.be/w3OjkqkQ0yc

Der achte Altersbericht der Bundesregierung untersucht zum Thema “Ältere Menschen und Digitalisierung“ Entwicklungen, die aktuell die Gesellschaft verändern. Die zunehmenden Technisierung und Digitalisierung betreffen auch die Lebenswelten älterer Menschen: Der Einsatz technischer Produkte und Anwendung spielt eine immer stärkere Rolle im Prozess des selbstbestimmten Lebens und der Teilhabe an der Gesellschaft.
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/ministerium/berichte-der-bundesregierung/achter-altersbericht

Die Erarbeitung der seit 1994 auf Beschluss der Bundesregierung in jeder Legislaturperiode erstellten Altersberichte erfolgt durch weisungsunabhängige Sachverständigen-Kommissionen, die mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen besetzt werden.

Die Veranstaltung mit Prof. Dr. Kricheldorff von Leben.Stadt.Alter (www.leben-stadt-alter.de) in Kooperation mit der VHS-Freiburg war ursprünglich im großen Saal des Glashauses geplant, musste jedoch wegen der Corona-Bestimmungen abgesagt werde. Sowohl dieses Interview wie auch das Gespräch mit der Journalistin Ursula Ott über ihren Bestseller „Das Haus meiner Eltern hat viele Räume“ ist  nun digital abrufbar.

Charly Strödter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.