Präventionsfilm über „Falsche Polizeibeamte“

Die Polizei informiert mit einem Kurzfilm über die Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“. Der Film entstand in einer Zusammenarbeit von Polizei und der Filmakademie Baden-Württemberg.

Darum geht es: Ein typisch „alt“ dargestellter älterer Herr wird aus dem Schlaf aufgerissen und in einen virtuellen Krimi verwickelt. Ihm droht ein großer finanzieller Schaden durch falsche Polizeibeamte. Mit dem überraschenden Ende will der Film die Menschen sensibilisieren und informieren.

Immer wieder geben sich Betrüger am Telefon als Polizeibeamte aus und manipulieren ihre Opfer so hintertrieben, dass diese bereitwillig ihr Geld und ihre Wertsachen aushändigen. Die Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“ ist seit Jahren ein bundesweites Kriminalitätsphänomen mit enormen finanziellen Schäden. Allein in Baden-Württemberg wurden im Jahr 2019 in dem Bereich 307 vollendete Straftaten aktenkundig mit einer Schadenssumme von insgesamt fast 7,5 Millionen Euro. Eine weitere Steigerung der Schadenssumme deutet sich an.

Das Freiburger Polizeipräsidium gibt in einem Interview mit dem Kriminalrat Achim Hummel weitere Hintergrundinformationen zu dem Phänomen „Anrufstraftaten“. Landesweit informiert die Polizei etwa in Webinaren oder Telefonsprechstunden, um Bürgerinnen und Bürger auch abseits von Präsenzveranstaltungen zu erreichen.

Auch im Zusammenhang mit Corona warnt die Polizei >hier< vor Kriminellen, die die Angst vor dem Coronavirus ausnutzen. Darcy von DNA – Die Neuen Alten gibt hier wichtige Tipps wie man mit Sorgen, Befürchtungen und Ängsten umgehen kann. In ihrem Artikel schlägt sie auch Übungen vor, die helfen können, im Alltag ruhiger zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.