Großeltern der besonderen Art

Das Patengroßelternprojekt –initiiert von DNA – die neuen Alten bei der gemeinnützigen SAGES eG

„Ich bin bei meiner Oma aufgewachsen und habe ihr viel zu verdanken. Ich lebe mit meiner Tochter Mareike* alleine, sie hat keine leiblichen Großeltern, ich möchte ihr jedoch gerne auch eine „Beziehungs – Oma“ anbieten können.“

Alleinerziehende Mutter

„Ich bin alleinerziehend und vor 3 Jahren nach Deutschland gekommen, studiere und lebe mit meinem 3-Jährigen Sohn alleine. Die Großeltern leben in meinem Heimatland. Ich wünsche mir für Jacob* einen deutschen Opa, der ihm von seinem Land, seiner Kultur und seinem Leben hier erzählen kann.“

Alleinerziehender Vater

Das sind nur 2 von vielen Gründen die ich als fachliche Begleitung in dem Patengroßelternprojekt von alleinerziehenden Müttern/Vätern höre.

Das Großelternpatenamt ist ein ehrenamtliches Engagement. Außerdem gibt es alle 4-6 Wochen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und für pädagogische Inputs.

Die Nachfrage nach ehrenamtlichen Patengroßeltern bei Alleinerziehenden ist groß

Patengroßelternprojekt

Für die meisten von ihnen stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine beträchtliche Herausforderung dar. Oft gibt es keine Großeltern oder diese wohnen weiter weg. Dann ist der Wunsch von Alleinerziehenden oft groß den Kindern eine Beziehung zu einer_m Oma/Opa zu ermöglichen und selbst etwas Unterstützung im Alltag und am Wochenende zu haben.

Gleichzeitig stellt sich heraus, dass viele ältere und rüstige Menschen den Wunsch haben sich zu engagieren. Ein Engagement im Patangroßelternprojekt gibt dem Leben einen Sinn und ermöglicht es durch einen Familienanschluss dazu zu gehören. Die Lebenserfahrung der Älteren eröffnet den Kindern oft einen Blick auf eine Generation die ihnen ansonsten verschlossen bliebe. Die Großelternpaten bekommen einen Wunschenkel und mit ihm ein Gefühl gebraucht zu werden und eine sinnvolle Aufgabe zu haben. Nicht zuletzt erhalten die Alleinerziehenden Unterstützung in der Beziehungsarbeit. Außerdem können sie mit einer Entlastung im Alltag rechnen.

Es ist eine Begegnung dreier Generationen, eine win – win Situation für Alle

Die Erfahrungen aus dem laufenden Jahr zeigen, dass auf beiden Seiten großes Interesse an dem Projekt besteht. Schon nach der ersten Informationsveranstaltung für Patengroßeltern im Juli waren 8 Patinnen bereit sich auf das Projekt ein zulassen. Zwischenzeitlich sind 3 weitere dazu gestoßen u.a. ein Patengroßvater und ein Großelternpaar.

Über das „Bündnis für Familie“, als Kooperationspartner und einem entwickelten „Werbeflyer“ haben wir bisher 10 Familien persönlich kontaktieren können. Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Waisenhausstiftung Freiburg.

Alle Interessierten Patengroßeltern werden im Helferportal der Sages eG mit ihren Daten und Einsatzwünschen aufgenommen. Auch die notwendigen Unterlagen (Fragebogen zu den Einsatzwünschen, polizeiliches Führungszeugnis, Datenschutzerklärung ect.) werden dort sicher gespreichert. Ebenso werden die Daten und Wünsche der Alleinerziehenden in das System eingegeben. Dadurch kann das Helferportal passende „Tandems“ vorgeschlagen.

Fachliche Leitung begleitet die Tandems

Elfie@dieneuenalten.org

Zusätzlich gibt es beim Patengroßelternprojekt eine Fachliche Leitung: Elfie Eitenbenz (Mediatorin und Familienberaterin). Sie hat persönlichen Kontakt zu beiden Seiten. Daher vermittelt sie passende Tandems und begleitet das erste Treffen. Danach steht sie in der Anfangsphase für Beratung und weiteren Fragen für beide Seiten zur Verfügung. Auch im Konfliktfall ist sie Ansprechpartnerin. Ziel ist es, nach einer 6 wöchigen Probezeit die Beziehungen soweit gefestigt zu haben, dass nachhaltig eine selbständige und tragfähige Wahlverwandtschaft entwickelt und weitergeführt werden kann.

Bisher haben 2 Tandems ihre Begegnungen aufgenommen und sind überglücklich. Weitere Zusammenführungen werden in Kürze stattfinden, sobald dies Corona bedingt wieder möglich ist. Wir hoffen, dass wir nach Ostern die Vermittlung wieder aufnehmen können.

Sollten Sie sich von angesprochen fühlen und selbst Interesse an einer Patenschaft haben können Sie sich bei Fragen jederzeit an uns wenden.

Elfie Eitenbenz

Tel.0761 7032327

elfie@dieneuenalten.org

Nils Adolph

Tel. 0761 – 45 89 18 46

info@sages-eg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.