Eine neue Aufklärung

Videodoku: Gespräch zwischen Ernst Ulrich von Weizsäcker und Harald Welzer

»Die Grenzen des Wachstums« beschrieb der Bericht an den Club of Rome vor genau 50 Jahren 1972. Unter diesem Titel analysierte er den Zusammenhang von Bevölkerungswachstum, Produktion, Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung.

Damals lebten 3,8 Milliarden Menschen auf der Erde. 2022 werden fast acht Milliarden geschätzt. Die Einsichten und Prognosen dieses für manche »wichtigsten Berichtes, der je geschrieben wurde« (Johan Rockström) prägte eine ganze Generation, beförderte die Gründung von Umweltbewegungen und motivierte das ökologische Denken bis heute. 

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (u.a. von 2012 bis 2018 Co-Präsident des Club of Rome) und Prof. Dr. Harald Welzer sprachen in der Katholischen Akademie in Freiburg darüber. Die Akademie organisierte das Treffen zusammen mit dem Theater Freiburg und der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg. Angesichts einer manifesten Klimakrise sprachen sie über die Notwendigkeit einer neuen Aufklärung.

Videodoku mit Welzer und Weizäcker im Gespräch
Direktlink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=5M9OD_0yUUs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.