Häufig gefragt

DNA – Die Neuen Alten schaffen eine Plattform mit digitalen und analogen Angeboten für die neuen Alten in Freiburg

 

Was tun wir?

DNA bietet der Verantwortungsgemeinschaft (Caring Community), dem bürgerschaftlichen Engagement und der lebendig gelebten Nachbarschaft eine Plattform. Wir wollen ältere Menschen in Freiburg sichtbar machen und eine Kultur der Mitgestaltung fördern.
DNA identifiziert und macht transparent, macht Öffentlichkeitsarbeit, vernetzt, berät und unterstützt Engagierte vor Ort – stets kommunikativ und kooperativ.

Wie tun wir das?

Die Plattform www.dieneuenalten.org besteht aus einem aktuellen Kalender, diversen Profilen in den sozialen Medien und einem gemeinsamen Web-Tagebuch. Im kostenlosen, monatlichen Rundbrief mit aktuell über 1000 Abonnent*innen informieren wir in verschiedenen Themenfeldern.

  • Der 1. Teil des Rundbriefs ist dem Marktplatz der Kompetenzen gewidmet. Der Marktplatz lebt von individuellen Angeboten und Ideen freiwillig Engagierter.
  • Der 2. Teil des Rundbriefs meldet aus den Projekten der SAGES eG (DNA – Die Neuen Alten, Netzwerk SPORT, leben.stadt.alter, Nachbarhilfe, Wohnen im Alter, Patengroßeltern…).
  • Der 3. Teil ist dem lokalen Netzwerk, dem sozialen Nahraum in Freiburg gewidmet. Inklusion wird hier groß geschrieben.
  • Im 4. Teil finden sich überregionalen Bruch- und Fundstücke von Interesse. Er heisst „Über den Tellerrand“.

Zusätzlich stehen wir über regelmäßige Veranstaltungen wie das „Netzwerkgespräch“, den „Marktplatz“ und das „Gesprächscafé“ in direktem Kontakt mit der am schnellsten wachsenden Bevölkerungsgruppe.

Wer sind wir?

DNA wird initiiert von Menschen zwischen unter 20 und über 70, die sich aktiv für gelingendes Altern in Freiburg einsetzen. Unser Fokus ist die soziale Nachhaltigkeit. Den demografischen Wandel sehen wir als Chance für einen nachhaltigen sozialen Umbau der Kommune.

Wir setzen unsere persönlichen Talente als Stadtmacher*innen gemeinnützig ein und verstärken Praktiken des gelingenden Älterwerdens in der Kommune, um städtische Lebensräume und veränderte Altersbilder mitzugestalten. Wir machen uns stark für Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in allen Bereichen und erreichen über digitale und analoge Formate immer mehr Menschen.

Mit unserem gemeinnützigen und inklusiven Träger, der Sozial- und Quartiersgenossenschafts SAG ES! knüpfen wir ein Netz, um Freiburg zu einer noch lebenswerteren Stadt für alle Altersstufen werden zu lassen.

 

DNA finanziell unterstützen?

DNA – Die Neuen Alten lebt vom ehrenamtlichen Engagement des Teams uns seines Netzwerks. Wir sind vom Finanzamt Freiburg als gemeinnützig anerkannt.

Finanziert wird DNA über Förderanträge, Mitgliedschaften und Spenden. Ihre Spende an DNA ist von der Steuer abgesetzbar und trägt zum Gemeinwohl bei. Unser Rechtsträger ist die gemeinnützige und inklusive Sozialgenossenschaft SAGES eG mit der IBAN: DE04 6809 0000 0021 6294 05 bei der Volksbank Freiburg. Wenn Sie mögen, dürfen Sie gerne auch per PayPal an info@sages-eg.de Geld überweisen.

DNA tatkräftig unterstützen?

1. Ihr könnt gerne Teil des DNA-Teams werden und uns beispielsweise im vierzehntägigen Jour Fix besser kennenlernen. Ihr könnt euch auch mit eigenen Formaten einloggen oder Euch darstellend und schriftstellerisch im auf unsrer digiatalen Plattform beteiligen.

2. Unterstütze uns online: Gib uns Feedback, abonniere uns, like und teile unsere Beiträge. Weise uns auf interessante Veranstaltungen hin und wirke online für eine sozial nachhaltige Kommune, verbesserte Altersbilder und gelingendes Älter werden.

Wer kooperiert mit DNA?

Grundlage der Kooperation sind ethische Grundsätze und Werte. Wir gehen Kooperationen mit kommunalen Koordinator*innen und anderen Organisationen und Einrichtungen ein, die mit Nachbarschaftshilfe, Schulung zur Selbsthilfe, Inklusion sowie Bürgerbeteiligung zugunsten der Belangen älterer Menschen zu tun haben, sowie mit Pflege und Unterstützung im Alter. Wir achten darauf, dass aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen im Sinne einer guten Verbindung aus Theorie und Praxis in unsere Arbeit einfließen.