Wir schlagen dem Novemberblues ein Schnippchen!

Der November gilt als Schmuddelmonat. Er hat den Ruf unangenehm kalt, nass und dunkel zu sein, Häufig ist er windig, neblig und grau, trübe und düster. Kurz: der November ist der schlimmste Monat für viele Deutsche. Ein echter Miesepeter.

Morgens im Dunkeln zur Arbeit und abends im Dunkeln nach Hause zurück – bei einigen löst das eine trübsinnige Stimmung und Müdigkeit aus, zusammen mit Antriebslosigkeit sowie Heißhungerattacken. Dieses Phänomen ist als „Novemberblues“ bekannt, eine Unterform der Depression,

Die Rezepte von Bärbel Hinz-Käfer für diese Zeit sind unter anderem Wellness- und Lachyogastunden. Ihre Power-Quickie-Übungen, die für Tiefenatmung, warme Muskeln, gute Laune und neuen Schwung sorgen, sind bestens erprobt. Übrigens auch bei psychisch somatischen Patienten.

Aktuell bietet die Humorberaterin, Lachyogatrainerin und –Ausbilderin in Freiburg immer montags eine Lachgruppe an. Außerdem finden regelmäßig Workshops mit speziellen Themen statt, beispielsweise bei Humor und Lachen oder bei Lachyoga Freiburg.

Sieben Tipps gegen das Stimmungstief

  1. Aktiv bleiben zum Beispiel mit regelmäßigen Spaziergängen an frischer Luft. Sie haben einen Hund? Glückwunsch, denn Gassi führen tut gerade jetzt gut. Marathon Training natürlich auch
  2. Gesund ernähren mit Mood food wie beispielsweise mit Nüssen, vitaminreichem Obst und dunkler Schokolade. Superfoods haben aktuell Hochsaison. Jetzt die besten Mood Food Rezepte sammeln.
  3. Tipp: Einfach mal entspannen: Ein Saunabesuch oder ein heißes Bad mit Lieblingsmusik oder ein gutes Buch auf der Couch und dazu eine heiße Tasse Kakao oder Tee genießen – vielleicht kennen Sie auch Pharisäer, tote Tante oder friesischen Teepunsch? 4. Ein Glückstagebuch führen: Was hat mich heute glücklich gemacht? Worüber habe ich mich gefreut? Momente der Freude wahrnehmen, festhalten und bei Bedarf im Glückstagebuch blättern.
  4. Das Leben ist bunt. Warum nicht farbliche Akzente setzen, statt Einheitsgrau? Zum Beispiel mit Gelb, Orange, Rot oder Blau als Blickfang mit Kissen, Decken, Schals, Tüchern usw. Ach ja und im Lachclub gibt es noch gelbe Smilies…
  5. Mit Freunden einen lustigen Abend verbringen. Oder zum Beispiel mal wieder einen Spiele- oder Witze-Abend (siehe Halloween Witze?) organisieren.
  6. Last not least: Regelmäßige Yogastunden befreien vom November Blues, sorgen für Glücksgefühle und stärken das Immunsystem.

Viel gute Laune auch im November wünscht

Bärbel Hinz-Käfer
Humorberaterin, Lachyogatrainerin und –Ausbilderin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.